General

Stubenhocker

July 22

Einfache Tipps, um kein Stubenhocker zu werden

 

Auch ohne eine Gymnastikroutine oder den Besuch im Fitnessstudio kann körperliche Aktivität im Alltagsleben als Teil eines gesunden Lebensstils eingebaut werden. Denn jegliche Art von körperlicher Betätigung ist gesünder als keine!

 

Ein paar Beispiele:

  • Treppen steigen und nach Möglichkeit den Aufzug oder die Rolltreppe vermeiden: daheim, beim Einkaufen, bei der Arbeit. Wenn Sie sich das zum Prinzip machen, wird es auf Dauer immer leichter fallen.
  • Arbeitsweg: einen Teil zu Fuss gehen - und dabei den Wechsel der Jahreszeiten geniessen, sowie am frühen Morgen oder auf dem Heimweg frische Luft atmen und spüren. Oder mit dem Fahrrad zur Arbeit. Sie haben keines? Kaufen Sie eines. Wenn ein normales Fahrrad zu anstrengend ist - dann vielleicht ein E-Bike? Ein Faltrad für den Zug? Ein billiges Rad an einem Ende des Weges abstellen?

  • Parkplätze: Auf diversen Ausfahrten mit dem Auto weiter weg vom Ziel parken - die extra Schritte tun wohl.

  • Jeder kleine Gang ins Geschäft bietet eine Möglichkeit, sich aktiv zu betätigen.

  • Nach Möglichkeit zusätzlich die Gelegenheit für einen kleinen Sprint nutzen, um die Herzfrequenz zu erhöhen und den Körper mit nötigem und wohltuendem Sauerstoff zu durchströmen - spüren Sie, wie gut sich das anfühlt.

  • Bei der Arbeit von zu Hause: Pausen auf dem Laufband, dem Heimtrainer oder der Rudermaschine einschalten.

  • Stehpulte verwenden und Besprechungen während Spaziergängen halten.

  • Vom Schreibtisch aufstehen, Arme kreisen und Beine strecken.

  • In der Mittagspause spazieren, laufen oder schwimmen gehen.

  • Beim Fernsehen, von Ihrem Idol angespornt, Kniebeugen machen, auf der Stelle laufen oder hüpfen - der Quadrizeps ist unser größter Muskel und hilft, den Puls in kurzer Zeit höher schlagen zu lassen. Liegestützen und Klimmzüge für den Oberkörper.

  • Spaziergänge im Wald, um die frische Luft zu genießen.

Die ersten Schritte sind immer die schwierigsten. Aber Kraft, Fitness und geistige Gesundheit verbessern sich durch regelmäßige Bewegung.

 

Und bewegen Sie sich nicht, weil Sie müssen, sondern vielmehr, weil Sie wollen - dann fällt Bewegung auch leichter.